KUNDENPROJEKTE Frühling


Im Nähatelier stellt jede Teilnehmerin eigene Kleidungsstücke her, nach ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen, mit fachkundiger Unterstützung.

2020

Süsses Röckli, Kinderkleidli und Jupe (welche mit Gotti`s Hilfe entstanden sind), ein Kleid mit zwei verschiedenen Stoffen und eine Seidenbluse sind unter anderem fertig geworden.

Durch die Zwangs-Corona-Pause wurden einige Winterjacken und Mäntel erst jetzt fertig.  Aber lieber spät als nie, oder?

Neu fertig, sind eine Leinenjacke mit diversen Steppnähten und das passende Top mit gewelltem Saum. Des weiteren ein zartes Seidenkleid mit Volant am Ausschnitt.

Upcicling: An einem bestehenden schwarzen Shirt wurde ein neuer Kragen angenäht, damit es etwas frischer wirkt. Ausserdem ein Zwillings-Baby-Nestchen das nun auf die Ankunft der beiden wartet.

Die letzten Kleidungsstücke die vor der Schliessung aufgrund des Corona-Virus fertig geworden sind.

Ein Shirt, ein tailliertes Jäckli, ein Shirt und ein Kleid mit Volant. 

 

Ihr alle habt ein tolles Hobby, welches in der Zwischenzeit auch zuhause ausgeübt werden kann, leider halt ohne Gesellschaft und Hilfe. 

2019

Manchmal entstehen unter anderem ganze Baby-Sets.  Ab und zu bekommen auch die Männer eine Selbst gemachte Softshell-Jacke.

Mal sportlich mal elegant. Mal aufwendig, mal schnell hergestellt.

Blusen Shirts und Jacken. Ein schöner Gedanke, dass all diese Teile Einzelstücke sind und niemand dasselbe trägt.

2018

Wer spezielle Einzelheiten einarbeiten will, muss dafür schon die Zeit einrechnen. An diesem Mantel wurden Fransen mit Stoffstreifen hergestellt und zwischen die Nähte eingearbeitet. Der Aufwand hat sich gelohnt.

Erstaunlich was im Atelier alles hergestellt wird! Zuerst ein Stück Stoff, am Ende ein Kleidungsstück.

Das Pied de Poule-Muster ist sehr Zeitlos, wie auch dieser Mantelschnitt. Daran wird sie sich lange erfreuen können.

 Die letzten drei Teile sind Musterteile.

2017

Süsse Jupe's für kleine süsse Mädchen als Ostergeschenk sind entstanden.

Manchmal entstehen spezielle "Gewandungen" wie dieser Umhang, der speziell für die Iranferien entstanden ist.

Jäckli braucht Frau in jeder Saison, und Jeans ist immer modern. 

Die neuesten Kundenprojekte welche fertig geworden sind. Toll, was da immer alles entsteht!

Da sind doch einige Kleider, Hosen oder Jäckli fertig geworden. 

Freude herrscht. 

Viele haben ihrem Nähhobby während der Regentage Zeit gewidmet. So sind einige lässige, chice oder modische Kleidungsstücke entstanden. Das Deux-Piece der älteren Dame war eine wirkliche Herausforderung mit Karo und Revers. Den dazu passenden Jupe und den Jupe in Kontrastfarbe zum wechseln ist ideal. Ein Jupe für Mammi und die kleine Süsse.

Dieses schlichte Jäckli ohne Verschluss, wirkt durch den schönen Stoff und die Steppnähte. Sie hat bewiesen, dass man vor dem Hosen nähen keine Angst zu haben braucht. Anstatt der Taschen hat es eine Steppnaht gegeben.

Ein Upcycling einer Jeanshose. Aus ihr ist eine Jeanstasche entstanden mit vielen Extras wie Innentaschen, Reissverschluss und Schlüsselband.

Ein luftig, leichter Jumpsuit aus einem Viscose und einem Viscosejersey. So sieht es aus als wären es zwei Teile.

Im Nähkurs sind die ersten Stücke der Frühlingsgarderoben entstanden. Gelb ist eine Trendfarbe.

2016

Eine Kombi aus afrikanischem Stoff. Diese Drucke sind nicht immer so genau und regelmässig, was unsere Flexibilität gefordert hat.

Bei Stoffen mit verschiedenen Mustern, soll vor dem Schneiden gut überlegt sein, wie bei der Tunika, welche ein Mustermodell ist.

Upcycling: Aus einer Jeansbluse wurde ein Top. Wenn der Stoff, aber der Schnitt nicht mehr gefällt, kann oft noch was daraus gemacht werden, wie beim letzten Modell.

Ein Overall ist entstanden, wie auch dieses Kleid mit den gemusterten Stoffen. Shirt mit Jupe aus Jersey ect,ect.

2015

Eine bequeme Kombi aus Hose und Viscose -Top. Das Jersey-Kleid mit dem speziellen Schnitt, wirkt aufgrund der verschiedenen Stoffen umso mehr.

2014

Die ersten Musterteile wurden zum Verkauf angeboten.